Warum Kundalini-Yoga?

Kundalini Yoga wird das Yoga des Bewusstseins genannt. Es ist im Gegensatz zum Hatha Yoga eine dynamische und kraftvolle Form des Yoga.

Unterschiede zwischen sportlicher Betätigung und Kundalini-Yoga:

  • Der Körper wird nicht ermüdet oder erschöpft, sondern mit Energie aufgeladen, erholt und erfrischt.
  • Die Atmung spielt eine bedeutende Rolle bei der Durchführung der Yoga- Übungen.
  • Es werden keine abrupten Bewegungen gemacht, sondern die Bewegungen werden erst mal ganz bewusst langsam und mit innerer Konzentration ausgeführt, um das bewusste Nachfühlen der Bewegungen zu ermöglichen.
  • Für eine bessere Konzentration werden die Augen während der Übungen geschlossen.
  • Anspannung und Entspannung werden ganz bewusst wahrgenommen.

Es geht nicht um Leistung! Nicht die Anzahl der Übungen ist wichtig, sondern allein die Qualität der Durchführung. Es kommt nicht darauf an, wie es aussieht, sondern wie es sich anfühlt.