Drei wichtige Säulen des Yoga

Drei wichtige Säulen des Yoga1. Trainieren der Entspannungsfähigkeit

Ein wichtiger Aspekt beim Yoga ist das trainieren der Entspannungsfähigkeit, dadurch wird das Gefühl für den eigenen Körper vertieft. Deshalb gibt es nach jeder Übung eine bewusste kurze Entspannungsphase, damit die Wirkung der Übung nachgespürt und Anspannung und Entspannung wahrgenommen werden. Außerdem folgt der Übungsreihe eine Tiefenentspannung.

2. Bewusste Atemführung

Eine bedeutende Rolle bei der Durchführung der Übungen spielt die Atmung. Erst durch die richtige Atmung kommen die Wirkungen der Yogaübungen zur vollen Entfaltung. Mit Hilfe der Atmung kann die Muskelentspannung erheblich unterstützt werden, in dem wir uns mit der Einatmung auf die verspannten Körperteile konzentrieren und mit der Ausatmung diese bewusst entspannen.

Bewusstes Atmen verbessert nicht nur die Körperfunktionen, sondern hat auch unmittelbare Wirkung auf den Geist. Bewusstes Atmen bringt die Energie zum Fließen und löst Energieblockaden auf. Die Atmung wird sich mit der Zeit vertiefen und verlängern. Der lange, tiefe Atem hat eine zentrierende Wirkung. Durch bewusstes Atmen ist der Geist entspannter, frischer und aktiver.

Durch die Atmung gelangt Sauerstoff und Energie in den Körper, das regt die körpereigene Abwehr an und das Gehirn wird besser durchblutet.

3. Innere Konzentration

Für eine bessere Konzentration schließen wir während der Übungen die Augen. Das führt dazu, dass wir uns nicht durch äußere Dinge ablenken lassen, sondern lernen, uns besser auf uns und die Wirkung der Übungen zu konzentrieren. Dabei lernen wir Anspannung und Entspannung besser wahrzunehmen.